Mit freundlicher Genehmigung aus dem Trierischen Volksfreund: - Orgelpunkt Trier: Orgel- und Chor Musik an Dom und Konstantin - Basilika. Touristische Sehenswürdigkeiten wie z.B. Porta Nigra und Trierer UNESCO Weltkulturerbe. 31.05.2009 11:04:56

OrgelpunktWeb

Powered by WhatUSeek

 
Mit freundlicher Genehmigung aus dem Trierischen Volksfreund:
Zurück Zurück  

Anklopfen ans Höllentor

Trier erlebt dritte Orgelnacht ­ Veranstaltung ausverkauft

TRIER. (gkl) Zum dritten Mal erlebte Trier eine Orgelnacht. An vier verschiedenen Orten erwiesen Musiker der Königin der Instrumente ihre Referenz. Die Besucher der ausverkauften Veranstaltung erlebten einen dramaturgisch geschlossenen Abend, der im Dom ein furioses Finale fand.

So vielfältig wie das Instrument selber, so vielfältig gestaltete sich auch die Nacht, in der sich alles um die Orgel drehte. Die Veranstaltung war bereits fürs vergangene Jahr geplant, fiel jedoch wegen der Ereignisse des 11. Septembers aus. In Zusammenarbeit stellten die Orgelfreunde der Trierer Pfarrei St. Martin, das Kulturbüro, die internationalen Orgelfestwochen Rheinland-Pfalz und die Mosel-Festwochen den Abend auf die Beine.

An vier Orten lief die gut fünfstündige Erlebnistour durch die Trierer Orgelwelt ab. Den Anfang machte eine Bootsfahrt von Zurlauben zum Stadtteil Pfalzel. Die beiden Kirchenmusiker Thomas Haubrich (Harmonium) und Alfred Müller-Kranich (Klavier) interpretierten in diesem ungewöhnlichen "Konzertraum" auf einem Kunstharmonium und einem E-Piano Werke von César Franck und Sigfrid Karg-Elert.

Für manchen Orgelfreund war es sicherlich eine ganz neue Erfahrung, diese tiefromantischen Klänge kennen zu lernen.

Die Pfalzeler Stiftskirche war die nächste Station, in der Johannes Mayr aus Stuttgart seine Zuhörer unter dem Titel "Gewitter und Hirtenwonne" zu einer musikalischen Landpartie entführte: Leichte, beschwingte Kost bot Mayr seinem Publikum.

In freier Improvisation bemühte sich Mayr, das Bild eines aufziehenden, gewaltigen Unwetters mit Donnerschlag und windgepeitschten Regenböen für das gebannt lauschende Publikum nachzuzeichnen.

Wechsel in ernstes Fach

Die Rückfahrt auf der Mosel gestalteten Haubrich und Müller-Kranich mit Musik aus dem Unterhaltungsbereich. Etwa mit "An der schönen blauen Donau" von Johann Strauß oder mit Melodien von George Gershwin, bevor es in der Pfarrkirche St. Martin in ein sehr ernstes Fach wechselte.

An der Klaisorgel aus dem Jahr 1931 saß der Konzer Kirchenmusiker Karl-Ludwig Kreutz, der zu dem 1921 entstandenen Stummfilm "Der Galiläer" improvisierte. Kreutz schaffte es, innerhalb kürzester Zeit sein Publikum gefangen zu nehmen und alle Sinne auf das Geschehen auf der großen Leinwand zu konzentrieren.

In hervorragender Weise unterstützte Karl-Ludwig Kreutz musikalisch die Handlung der Christusverfilmung. Im Dom fand die Orgelnacht schließlich ihr beeindruckendes Finale. Hier waren Domorganist Josef Still und der Solo-Pauker des Pfalztheaters Kaiserslautern, Marcus Walder, die Akteure, die manchem Zuhörer Schauer über den Rücken laufen ließen. Den Anfang machte eine Bearbeitung von Claude Debussys "Versunkener Kathedrale" durch Generalmusikdirektor István Dénes.

War die Orgelnacht bis zu diesem Zeitpunkt bereits geprägt von einem großen Spannungsbogen, so erfuhr der Abend beim Finale abermals eine Steigerung.

Domorganist Josef Still wusste natürlich um die expressiven Möglichkeiten seines Instrumentes. Walder erwies sich an seinem umfangreichen Instrumentarium, das vor dem Altar des Domes aufgebaut war, als ein virtuoser und technisch versierter Schlagzeuger. Die gewaltige Akustik des Doms steuerte eine beinahe beängstigende Untermalung bei.

So hatte man beim Schlussstück des Konzertes, Harald Genzmers "Konzert für Schlagzeug und Orgel" stellenweise den Eindruck, als öffneten sich die Pforten der Hölle. Ein furioses Finale für einen Abend, der in jedem Einzelsegment überzeugte und sich in seiner Gesamtheit als ein über die Region hinaus außergewöhnliches Konzert-Ereignis abhebt.

Gerhard Kluth



Besuchen Sie unsere Sponsoren: Musikhaus Kessler Bischöfliche Weingüter


Orgelpunkt Online Shop

Themen:

MITMACHEN IM ORGELPUNKT
Nennen Sie uns Ihren Lieblings-Interpreten | Präsentieren Sie Ihre Lieblings-CD | Ihr schönstes Orgel- / Spieltischfoto | Verweisen Sie mit einem Link auf "Ihre" Orgel | Berichten Sie über ein Orgelkonzert | Geben Sie eine kostenlose private Kleinanzeige auf |

DIE AM HÄUFIGSTEN GELESENEN ORGELPUNKT - SEITEN
Trierer Dom | Konstantin-Basilika | 7 Goldene Regeln des Orgelübens | Trierer Kirchen | Kalender | Orgelpunkt - Leser wählen die besten Orgel - CDs | Trier Panorama | CD-Empfehlungen vom Webmaster | Die großen Orgelzyklen | Impressionen | WWW-Links | Orgelpunkt Online Shop

TRIERER KIRCHEN UND ORGELN
Trierer Dom:
Dom | Kunstgeschichte | Domorgeln | Domorganist | Orgelhistorisches | Frühere Domorganisten und -kapellmeister | UNESCO-Weltkulturerbe | Moderne Fresken im Dom | Dombaumeister Wilhelm Peter Schmitz | Niederländische Orgelbaumeister am Trierer Dom | Fotogalerie Trierer Domorgel |
Konstantin-Basilika:
Basilika | Kunstgeschichte | Orgeln | Organist | Orgelhistorisches | Bachchor | Caspar-Olevian-Chor | Ev. Kinderchor | UNESCO-Weltkulturerbe | Panoramafotos Probe Bachchor |
Weitere Kirchen:
St. Matthias | Herz Jesu | Welschnonnenkirche | St. Antonius | St. Paulin | St. Martin | St. Irminen | Jesuitenkirche | Pfarrkirche Heiligkreuz | Stiftskirche Pfalzel | St. Helena, Euren | Liebfrauen-Kirche | St. Gangolf |

ORGELHISTORISCHES IM TRIERER RAUM
Trierer Orgeln 1900 - 1945:
Dom, St. Gangolf, St. Antonius und Treviris | Liebfrauenkirche | Kloster der Ewigen Anbetung, Hausorgel von Domkapellmeister Stockhausen, Orgel des Max-Planck-Gymnasiums | St. Paulus, Heiligkreuz | Kirche der Barmherzigen Brüder, Kirche der Weissen Väter, St. Helena (Euren) und Herz Jesu | St. Martin, St. Bonifatius (Kürenz) und St. Paulin | Pfalzel, Ruwer und Zewen |
Frühere Trierer Domorganisten und -kapellmeister:
Peter Joseph Pletz | Georg Schmitt | Michael Hermesdorff | Heinrich Pauli | Jodocus Kehrer | Ludwig Boslet | Hermann Schroeder | Dr. Paul Schuh | Wolfgang Oehms | Joseph Torner | Wilhelm Stockhausen |
Geschichte der Domorgeln:
Turbulente Orgelzeiten von 1307 bis 1830 | Die Breidenfeld-Orgel von 1837 | Hochdruckorgel, Elektrizität und ein Konkurs | Schwalbennester aus Bonn und ein flötespielendes Teufelchen |
Frühere Orgelbauer:
Wilhelm Breidenfeld | Nikolaus Franzen | Eduard Sebald | Gebrüder Stumm | Orgelbauanstalt Mamert Hock | Anton und Heinrich Turk, Klausen | Heinrich Voltmann, Klausen | Orgelbau Claus |
Historische Orgelnachrichten:
Frühe Orgelnachrichten aus Kurtrier | Neue Erkenntnisse zur Orgelgeschichte des Bistums Trier | Einweihung der Bambusorgel von Las Pinas durch W. Oehms | Niederländische Orgelbaumeister am Trierer Dom |

BETRIEB UND WARTUNG VON ORGELN
Zur Bedeutung von Orgelwartungsverträgen | Sicherung von Orgeln bei Bau- und Malerarbeiten | Merkblatt zum richtigen Heizen und Lüften | Muster-Orgelwartungsvertrag | Mustersatzung Orgelbauverein | Zur Qualität von Orgelaufnahmen |

ORGELÜBEN
7 Goldene Regeln des Orgelübens | Aspekte des "schlauen" Fingersatzes |

IMPRESSIONEN
2009 | 2008| 2007 |2006 | 2005 | 2004 | 2003 (A) | 2003 (B) | 2002 | 2001 |

ORGELZYKLEN IN TRIER UND HIMMEROD
Orgelzyklen 2009 | Orgelzyklen 2008 |Orgelzyklen 2007 | Orgelzyklen 2006 | Orgelzyklen 2005 | Orgelzyklen 2004 | Orgelzyklen 2003 |

ORGELPUNKT-LESER WÄHLEN DIE BESTEN ORGEL-CDs
April 2009 Januar 2009 Juni 2008 April 2008 Februar 2008 Dezember 2007 Oktober 2007 August 2007 Juli 2007 Mai 2007

TRIERER MUSIKGESCHICHTE
Zwischen Tradition und Fortschritt - Der Trierer Domkapellmeister Wilhelm Stockhausen (PDF) | Bachrezeption in Trier | Zum Cäcilianismus in Trier | Ein altes Palliener Weihnachtslied | Bischof Marx: "Kein Tach ohne Bach" |

BUCHBESPRECHUNGEN
Lexikon Orgelbau | Lexikon der Orgel | Orgelführer Deutschland | Handbuch Orgelmusik | Orgellandschaft Ostfriesland | Die Arp Schnitger-Orgel der Hauptkirche St. Jacobi in Hamburg | Repertorium Orgelmusik | Orgeln in Niedersachsen | Organistenbüchlein | Die Orgel Gottfried Silbermanns | Orgeln in Lothringen | Quellen und Forschungen zur Orgelgeschichte des Mittelrheins | Orgeln der Neuapostolischen Kirche |

VERSTEIGERUNGEN BEI EBAY

BESTELLMÖGLICHKEITEN UND INTERPRETEN-SUCHE
Bestellmöglichkeit für CDs, Bücher, Noten:
Orgelpunkt Online Shop | Abteiorgel Online Shop | Trier Online Shop | Organisten-Suche bei JPC und Amazon | Links zum Amazon-Musikversand: Französische Orgelmusik | Präludien & Toccaten | Deutsche Barockorgel | Choralvorspiele | Orgelkonzerte |

Mit freundlicher Genehmigung aus dem Trierischen Volksfreund:

Zum Seitenanfang
Diese Seite drucken